BR Kritik über CD-Veröffentlichung Ligeti

Der Bayrische Rundfunk schreibt in einer Kritik über die Ligeti Neuveröffentlichung bei WERGO: „Wenn Susteck Ligeti spielt, dann gehen virtuose Klangfantasie und lustvolle Kreativität eine wunderbare Symbiose ein mit tiefem Respekt und künstlerischer Integrität. Da öffnen sich dann etwa in Ligetis zweiter Etüde für Orgel, „Coulée“, imaginäre Räume – ein Spiel mit Illusionen, wie es Ligeti liebte. Und wer den Brachialcluster am Beginn von „Volumina“ erst einmal überstanden hat, der kann in diesem berühmtesten Orgelstück Ligetis geradezu meditative Qualitäten entdecken. Quasi als Zugabe hat Susteck dann noch einen frühen Klavierzyklus Ligetis für Orgel bearbeitet, die „Musica ricercata“ vom Beginn der 50er-Jahre: launig, effektvoll, augenzwinkernd.“
(Link zum BR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.