Essener Philharmonie mit Volumina

02.11.2023: György Ligeti war einer der außergewöhnlichsten Komponisten seiner Zeit. Denn mit seinen farben- und facettenreichen Werken faszinierte und begeisterte er die Neue-Musik-Szene genauso wie das breite Konzert- und Opernpublikum. Vor 100 Jahren wurde Ligeti in Siebenbürgen geboren. An diese musikalische Lichtgestalt der Moderne erinnert der französische Star-Dirigent Sylvain Cambreling mit den Duisburger Philharmonikern sowie namhaften Solist*innen. Dabei erklingen mit dem Chorstück „Lux Aeterna“, dem Orgelwerk „Volumina“ mit Dominik Susteck und dem großbesetzten Requiem gleich drei Kultstücke des Jubilars. Von der Italienerin Clara Iannotta ist mit der deutschen Erstaufführung von „strange bird – no longer navigating by a star“ eine musikalische Verbeugung vor Ligeti zu erleben. https://www.theater-essen.de/programm/a-z/requiem-116476/