Rezension Peter Bares – Komponist und Orgelvisionär

Zu Dominik Susteck: Peter Bares. Komponist und Orgelvisionär. 190 S. Köln 2011: „Das Buch von Dominik Susteck ist aber nicht nur eine klug zusammengestellt und umfangreich recherchierte Chronik des Lebens und Schaffens von Peter Bares. Es ist auch das Protokoll eines Berufslebens als angestellter Kirchenmusiker in der katholischen Kirche: im Spannungsfeld zwischen Kreativität und Dienstverhältnis zu seinen vorgesetzten Pfarrern. … So ist also das Buch von Dominik Susteck in vielerlei Hinsicht sehr lesenwert – die Würdigung eines großen Musikers und Künstlers, der weit über seine beiden Wirkungsorte Sinzig und Köln hinaus wichtige Akzente in der Kirchenmusik und im Orgelbau des 20. Jahrhunderts gesetzt hat.“ (Frank Höntgen in: Stimmen der Zeit 5/2012)
(mehr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.